Mach dein Teil! von Simon Litwan

To content | To menu | To search

Thursday 27 August 2015

Drucken mit PVA als Stützmaterial - Es funktioniert soweit

PVA drucken mit Teilmachr

Ich wollte schon immer mit PVA Stützstrukturen drucken. Die Stützstruktur einfach mit Wasser aufzulösen tönt schon sehr viel versprechend. Da ich mit meinem alten Makerbot Replicator 2X beim drucken von PVA immer Probleme mit Clogging hatte, musst ich da immer HIPS als Stützmaterial verwenden. Das auflösen von HIPs benötigt D-Limonene was eher teuer und auch nicht so praktisch ist. Es fühlt sich ölig schmierig an, und reizt die Haut. Nachdem die Lösung gesättigt ist, muss man sie Fachgerecht entsorgen.

Aus diesen Gründen war es mir wichtig, den Extruder von Teilmachr so zu designen, dass drucken mit PVA möglich ist. Nachdem nun der neue Teilmachr503e die Möglichkeit der Dualextrusion hat, wollte ich nun endlich HIPS als Stützmaterial ersetzen.

Hier die Erfahrungen und Einstellungen die zu brauchbaren Resultaten geführt haben.

Drucktemperatur

Der Temperaturbereich in dem sich PVA verdrucken lässt scheint ziemlich schmal zu sein. Von 190°C - bis 205°C ist die Extrusion eher zäh.

Über 215°C kann sich PVA vernetzen (https://de.wikipedia.org/wiki/Vernetzung_%28Chemie%29) was sich durch verstopfen der Düse äussert. Danach ist es sehr schwierig wieder zu extrudieren. Am besten reinigt man die Düse mit dem Cold Pull verfahren mit Nylon.

Die besten Ergebnisse habe ich mit 210°C Extruder-Temperatur erreicht.

Haftung

Haftung auf Druckbett

PEI funktioniert eher zufällig.
Die beste Haftung habe ich mit  UHU Stic erhalten. PVA und PLA haften gut bei 80°C Druckbett-Temperatur

Haftung zwischen verschiedenen Materialien

Haftung zwischen PLA und PVA ist leider nicht 100%ig zuverlässig.
Die beste Haftung ergab sich beim langsamen Drucken. (Siehe Drucktgeschwindigkeit)

Druckgeschwindigkeit

Die besten Resultate bekam ich mit 18-20mm/s was leider sehr langsam ist. Aber schnelleres Drucken verursacht Probleme bei der Haftung vor allem bei Extrusionsstart.

2015-08-25_08-41-20 2015-08-25_08-44-45 2015-08-25_11-07-48




Saturday 22 August 2015

Drucken mit PVA als Stützmaterial - Ein Anfang

Versuche Seit Tagen mit PVA als Stützmaterial zu Drucken. Mit mittelmässigem Erfolg bis jetzt. Hier mal eine Sammlung bisheriger Erfahrungen.

URLs

  • http://botnexus.com/pva-3d-printing-filament-explained/
  • http://support.lpfrg.com/support/solutions/articles/1000131199-best-practices-printing-pva-poly-vinyl-alcohol-on-a-leapfrog-3d-printer
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Polyvinylalkohol

Drucktemperatur

Drucktemperatur im moment 200°C

Extrusions-Eigenschaften

Extrudiert eher schwer. Im Moment brauche ich noch 150 Extrusion Multiplier.
Extrudiert vor allem am nach Extrusionspause zögerlich.

Scheint besser in einem ungebrauchten Extrusions-Lauf und Extruder-Düse zu extrudieren. Noch nicht klar ob es an den Rückständen anderer Material lag. Oder an zu heisser PVA-Extrusion.

Hier einer der ersten halb-erfolgreichen Versuch.
2015-08-22_10-31-23

Hier ein erster geglückter Test.
2015-08-23_12-57-18

Haftung

Haftung auf Druckbett

PEI funktioniert eher zufällig.
Auf UHU Stic haftet PVA und PLA ganz gut. 80°C

Haftung zwischen verschiedenen Materialien

Haftung zwischen PLA und PVA ist leider nicht 100%ig zuverlässig. PLA auch mit 195C gedruckt.

Druckgeschwindigkeit

Sollte sehr langsam gedruckt werden, reduziert Extrusions- und Haftungs-Probleme.
Default Druckgeschwindikeit 60mm/s Support und Ooze Shield (PVA) 30% davon.

Teilweise missglückter Langzeitdruck (fast 11h) 
PVA Extrusion hat nach ca.100 Schichten (von245) gestoppt.
2015-08-24_08-58-19

Saturday 8 December 2012

Trapezgewinde TR8x1,5

Neue  Trapezgewindespindel TR8x1,5 in freedeepee verbaut.

Neue Conifiguration mit 1.8° Motoren und 1/16steps:

Z: 2152.15 steps/mm

Auf diesen Wert kam ich durch dieses super Tool von  Josef Prusa RepRap Calculator

Thursday 4 October 2012

Hairspray als Haftbrücke für 3D Drucker Buildplattformen

Hairspray

Es gibt verschiedene Möglichkeiten damit das zu druckende Objekt auf der Buildplattform haftet. Für ABS ist Kapton Tape ein guter Haftgrund, jedoch nur wenn es 110 Grad heiss ist. Malerklebeband eignet sich gut für PLA, auch unbeheizt.

phineasjw beschreibt hier die neuste Methode. Hairspray.  Erstaunlicherweise funktioniert es hervorragend. Ich benutzt nun Hairspray auf meiner beheizten Aluminium Buildplattform mit ABS. Hairspray direkt aufs Aluminium aufgetragen. Der Vorteil besteht im einfachen ablösen des fertigen Objekts in kaltem Zustand und in der einfachen Anwendung. Es ist einfach einfacher eine Fläche einzusprayen als eine Folie Blasenfrei aufzusiehen. Auch als kalte Haftbrücke für PLA scheint es geeignet zu sein. Im Moment teste ich angeraute Siebdruckplatte  mit Hairspray eingeprayt. 

Migros vs. Coop

Getestet habe ich Coop Prix Garantie Hairspray und Migros Hairspray Extrastrong. Wobei sich Prix Garantie sehr gut eignet. Leider ist der Migros Hairspray nicht geiegnet. Vielleicht sollte ich noch Migros Hairspray ohne Extrastrong (blaue Flasche) testen.

Wednesday 22 August 2012

Try to get a printrboard working (linux)

Try to get a printrboard working (linux) (work in progress)

Relevant Documentation

Prepare your Linux System

Driver

Aassuming you have a "udev" system you need appropriate udev rule:
Make a file called 'flip.rules' in the folder '/etc/udev/rules.d/' with the following content:
---
# Atmel flip rules
#add support AT89C5132  AT89C51SND1 AT89C51SND2 ATOCDTARGET
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2fff", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support AT89C5130 AT89C5131
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ffd", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support AT90USB1286 AT90USB1287
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ffb", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support AT90USB162
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ffa", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support AT90USB647 AT90USB646
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ff9", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support AT32UC3A0128 AT32UC3A0256 AT32UC3A0512 AT32UC3A1128 AT32UC3A1256 AT32UC3A1512
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ff8", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support AT90USB82
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ff7", GROUP="flip", MODE="0660"
#add support  AT32UC3B0128 AT32UC3B0256 AT32UC3B064 AT32UC3B1128 AT32UC3B1256 AT32UC3B164
ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb_device", SYSFS{idVendor}=="03eb", SYSFS{idProduct}=="2ff6", GROUP="flip", MODE="0660"

---

then you need run
sudo service udev restart
Also add group 'flip' and add necessary users.
sudo groupadd flip
sudo usermod -a -G flip {yourUserName}

installing new firmware

  • sudo apt-get install dfu-programmer
  • compile your firmware as usual with the arduino IDE. (only compile not upload)
  • arduino will create a hex file within the tmp directory.
  • power and connect  printrboard
  • set printrboard into boot mode (remove boot jumper, reps after rev.D add boot jumper)
  • press the reset button
  • lsusb (should say 'Atmel Corp. at90usb AVR DFU bootloader') if lsusb says 'VOTI' your not in bootloader mode
  • sudo dfu-programmer at90usb1286 erase
  • sudo dfu-programmer at90usb1286 flash {path to the hex file}  (e.g. sudo dfu-programmer at90usb1286 flash /tmp/build7750901060806024229.tmp/Repetier.cpp.hex)
  • exit boot mode by add/removing (depends on rev.) the boot jumper and press the reset button
  • lsusb should say 'VOTI'
  • connect with your host software and test if the changes have been applied

Monday 16 July 2012

3D Printing Grundausstatung Software

Modelle erstellen

Druckvorbereitung und Drucksteuerung

Modelle herunterladen

Weiter Resourcen

Intallieren (Ubuntu)

printrun

sudo apt-add-repository ppa:richi-paraeasy/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install printrun-gui

Sunday 17 June 2012

Gegengewicht Seilzug um das Gewicht der Druckplattform auszuglichen

Gegengewicht Seilzug um das Gewicht der Druckplattform auszuglichen.

Die Druckplattform ist etwas zu schwer für die 2 Schrittmotoren. Daher habe ich nun eine Gegengewicht Konstruktion eingebaut.

Messuhrhalter für bigBot designt

Messuhrhalter für bigBot

nun weiss ich wie gerade (oder eben nicht) meine Druckplattform ist.

Sunday 10 June 2012

Slic3r - Ein schneller Slicer

Seit dem 29. Mai 2012  ist nun Slic3r 0.8.2 da. Und es ist eine Freude. Der neu ins GUI eingeführte Plater ist eine lang erwartete Neuerung. Und die Geschwindigkeit ist Fantastisch.

Und seit 14. Juni ist nun Slic3r 0.8.3 da und fixt ein wichtiges Problem für mich. Neu werden auch Lücken (Gaps) gefüllt.

Alles in allem eine sehr erfreuliche Entwicklung. Vielen Dank an Alessandro Ranellucci!


Friday 25 May 2012

bigBot - erster vollständiger Print

Er druckt wirklich. es ist noch nicht perfekt, aber er druckt :-)


Friday 11 May 2012

bigBot - die erste Extrusion

Eine weiter Voraussetzung um zu Drucken is erfüllt. Zum ersten mal kommt der Kunststoff aus der Düse.
Die Düse ist eine GRRF Extruderdüse mit 0,5mm Düsenbohrung jedoch auf 1mm aufgebohrt.


Friday 4 May 2012

bigBot - Extruder

Habe mich entschieden Greg's Wade reloaded als Extruder zu nehmen.

Damit der Filament-Wechsel schneller möglich ist, habe ich einen schnell Spann-Verschluss gezeichnet.

lustigerweise hatte jemand schon vor mir die genau gleiche Idee. Wenn man nur immer wüsste wonach man suchen müsste.

Um die Antriebsschraube zu fräsen habe ich selber ein kleines Teil entworfen, passend zu proxxon KT 70.

Sunday 29 April 2012

bigBot - Z-Achse Scherenlift

Auch die Z-Achse bewegt sich.

Der Scheren Tisch bewegt sich. Ob das wirklich brauchbar ist, muss sich noch herausstellen. Im Moment gibt es sicher ein Problem, die Schrittmotoren verlieren Schritte. Ideen um das zu beheben:

  • Gegengewicht
  • mehr Motor-Power

Friday 27 April 2012

bigBot - X und Y Endstops montiert.

Die ersten Bewegungen!

Die Schrittmotoren tönen zwar noch nicht wirklich gut, aber es macht Freude das es zu funktionieren scheint.

Wednesday 25 April 2012

bigBot - er lebt!

Die ersten Bewegungen!

Die Schrittmotoren tönen zwar noch nicht wirklich gut, aber es macht Freude das es zu funktionieren scheint.

Thursday 15 March 2012

bigBot oder der Wunsch wirklich grosse Teile zu drucken.

Der Wunsch kam auf auch grössere Teile zu drucken. All diese RepRap Style 3D Printer die im moment auf den Markt kommen (MakerBot, MakerGear, Ultimaker, PrintrBot, fabbster, Bukobot) beweisen, dass es möglich ist in kurzer zeit und ohne grosse Investitionen einen FDM (Fused Deposition Modeling, Schmelzschichtung) 3D Printer zu konstruieren. Mit dem Open Hardware Projekt RepRap steht eine solide Basis dafür bereit.

Die wichtigen Punkt bei einem grossen Drucker sind in meinen Augen:
  • das Linear System zahlbar bleibt und stabil. Die Führungsschienen dürfen  auch auf einen Meter nicht durchhängen.
  • der beweglich Druckkopf sollte nicht zu schwer werden, durch die Länge X-Achse wird schon die Achse allein schwer.

Zusätzlich sollte das ganze auch zum experimentieren dienen:

  • Dual Extrusion, 2 Farben Druck
  • Scheren Lift für die Z Achse
  1. Material auftreiben, wissen aneignen

Für das Material Möglichst lokale Quellen.

AluProfile

  • Metallladen eher unfreundliche Bedienung (in Dietikon), und leider auch nicht alles an Lager, aber doch ein schönes Sortiment an Buntmetallen und Systemprofil.
  • Zihlmann Profiltechnik AG freundlich, grosses sortiment. aber das Material muss zuerst betellt werden. Keine Laufkundschaft.
  • Makerslide günstiges Linear System.

Elektronik

  • http://shop.grrf.de gute Quelle für RAMPS, opto Endstops, Heizwiederstände, NiChrom Heizdraht u.s.w.
  • Pusterla der eleketronik Laden in Zürich.
  • revampit! gute Quelle für selektierten Elektroschrott

Kunststoff

Sunday 26 February 2012

Teil3 - Die Online 3D Druckerei

Seit ende Februar ist nun meine web basierte 3D Druckerei online. Nun ist es auch in der Schweiz möglich online 3D Objekte bequem via Internet zu bestellen. Auch bietet mein Service die Möglichkeit 3D Objekte im Browser zu erstellen.


Erstellen von Zanrädern nach Parametern.


Auch verspielte Teil sind möglich.




Saturday 3 September 2011

Seilbahn

Bauen wir uns eine Seilbahn! (kleine Intervention im Alpinen Raum)